Lions Club Esslingen-Burg

Distrikt 111 SM

Lions Club Esslingen-Burg in der Kennenburg

Das Versprechen des Vorjahres hatte die Marinekameradschaft Tsingtau mit dem Shanty Chor eingehalten und war zum Herbstfest im Jahr 2019 wiedergekommen. Der Lionsclub Esslingen Burg hatte die Bewohnerinnen und Bewohner  zur traditionnellen Herbstfeier in das Pflegestift des Geriatrische Zentrums Esslingen-Kennenburg eingeladen. Die ausgezeichnete Resonanz im Vorjahr hatte die Verantwortlichen des Lions Clubs und die der Marinekameradschaft dazu veranlaßt, den Shanty-Chor wieder zu bitten, aufzutreten. Bis in die Toppen geflaggt, präsentierten die Männer des Chores altbekannte Seemannslieder, die zum mitsingen, mitschunkeln und mitklatschen einluden. Und es zeigte sich, dass auch im tiefen Süden, weit von der Küste entfernt, die Texte und Melodien heimisch sind. Dieter Benze, Vorsitzender der Marinekameradschaft erklärte die Wichtigkeit der Shantys während der harten Arbeit der Matrosen beim Ziehen der Taue, die mit „Haul“ oder so ähnlich antworteten, wenn die Befehle des Shantyman in Wind und Wetter verhallten.

Wichtig für die harmonische Stimmung, die im Festsaal des Hauses an den vielen Tischen herrschte, waren die wiederum wunderschön geschmückten Tafeln, die hervorragendenen, selbst gebackenen Kuchen und der Einsatz vieler Helferinnen und Helfer, die der Lions Club stellte. Die übergeordneten Ziele der Lionsbewegung,nämlich die Verschiedenheit der Menschen zu respektieren und wertzuschätzen bewiesen die Lionsmitglieder durch deren liebevolle Zuwendung zu den Besucherinnen und Besuchern; eine willkommene Entlastung für die Helferinnen und Helfer des Hauses. So konnte auch der Transport der auf Rollstühle angewiesenen Besucherinnen und Besucher ohne Probleme bewältigt werden, und dies trotz der noch laufenden Baumaßnahmen. Ein herzliches Dankeschön brachten zum Abschluß des Festes die Präsidentin des Clubs, Katharina Melke-Lingnau und der Pflegedienstleiter des Hauses Davor Sauka allen aktiven Helferinnen und Helfer zum Ausdruck.

Im Nachgespräch informierte Davor Sauka die Mitglieder des Clubs über den Stand der Baumaßnahmen im Haus und über die Veränderungen, die sich aus dem neuen Pflegeberufsgesetz ergeben, das ab dem 1. Januar 2020 gilt.. Die Ausbildungsgänge in der Krankenpflege, der Kinderkrankenpflege und der Altenpflege werden in einer dreijährigen Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegfachmann zusammengefasst. Diese Regelung gilt Eu-weit und soll eine weitere Qualifizierung des Berufs gewährleisten. Die Teilnehmer der Runde stellten abschließend fest, dass der persönliche Einsatz während der zuvor durchgeführten Herbstfeier eine wertvolle Erweiterung der Lebenserfahrung mit sich gebracht habe..